Sexstellungen.net

Zehnte Position

Auch die Zehnte Position ähnelt der Missionarsstellung, hat aber meist eine größere Wirkung. Zumal es der Frau überlassen bleibt, ob sie passiv bleibt oder aktiv mitmacht. Diese Sexstellung eignet sich für Jung und Alt und kann durchaus für sensationelle Orgasmen sorgen.
Die Zehnte Position sorgt für beiderseitiges Vergnügen
Auf den ersten Blick sieht die Zehnte Position aus wie die ganz normale Missionarsstellung, wie alle sie kennen. Allerdings hat hier die Dame das Sagen beim Liebesspiel, auch wenn es erst einmal nicht den Anschein hat. So liegt die Frau, wie gehabt auf dem Rücken und spreizt die Beine dabei weit auseinander. Der Mann hingegen liegt zwischen diesen, dringt tief in sie ein und umfasst nun das Kopfteil des Bettes. Jetzt können beide beginnen hin und her zu schaukeln, mal heftig, mal sanft. Bleibt die Frau hier eher passiv und genießt einfach nur die Bewegungen des Mannes ist diese Stellung eher unspektakulär. Bewegen sich da gleich beide, kann hier richtig die Post abgehen und aus einem langsamen Trab, wird ganz schnell ein wilder Galopp.
Tipp:
Die Zehnte Position eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Profis. Mann und Frau können hier das Liebesspiel richtiggehend genießen, allerding muss dabei stets ein Bett oder wenigstens eine Liege vorhanden sein.
Allgemeine Bewertung der Sexstellung
Flop
109-5-5
Top
Schwierigkeitsgrad der Sexstellung
Leicht
109-1-5
Schwer
Wer hat die Kontrolle bei dieser Sexstellung?
109-1-0-Mann, Frau,Beide
Für welchen Verkehr ist diese Sexstellung am besten geeignet?
109-1-0-Geschlechtsverkehr,Oralverkehr,Analverkehr
21#0#zehnte-position#0