Sexstellungen.net

Lotusstellung

Natürlich stammt auch die Lotusstellung aus dem Kamasutra und gehört hier zu den erregendsten Positionen, die sich im Sitzen durchführen lassen. Hier muss der Mann allerdings seine Gelenkigkeit unter Beweis stellen, während die Frau für die Bewegung bei diesem Geschlechtsakt sorgt. Viele Paare nutzen diese Position für ein wenig Abwechslung zwischendurch, denn nicht jeder Partner hält es da so lange mit gekreuzten Beinen aus.
Die Lotusstellung bringt Abwechslung ins Bett
Bei der Lotusstellung setzt sich der Mann im Schneidersitz oder auch im Lotussitz aufs Bett oder auf den Boden. Die Frau schwingt sich anschließend mit weit gespreizten Beinen auf sein bestes Stück und kann nun den Rhythmus vorgeben. Auch, wenn der Mann hier eher den passiven Part übernimmt, genießen vielen Herren diese intime Stellung, denn wilde oder sanfte Küsse sind genauso möglich, wie das Massieren der Brüste oder der Pobacken. So ist in dieser Stellung vielleicht kein wilder Galopp möglich, zumal so mancher Mann irgendwann unter Krämpfen in den Beinen zu leiden hat, dennoch bereitet diese Stellung vielen Paaren immer wieder viel Vergnügen. Leicht schaukelnde Bewegungen sind hier genauso erregend, wie ein wippender Trab und vor allem wer die Abwechslung beim Sex liebt, sollte diese Position einmal auskosten.
Tipp:
Da die Lotusstellung durchaus ein wenig Gelenkigkeit verlangt, kann es von Vorteil sein, wenn der Mann da regelmäßig Sport treibt. Zumal leichtere Partnerinnen hier für ein längeres Vergnügen sorgen können. Diese Position lässt sich nicht nur im Bett genießen, auch auf dem Boden kann diese Stellung sehr erregend sein.
Allgemeine Bewertung der Sexstellung
Flop
82-5-5
Top
Schwierigkeitsgrad der Sexstellung
Leicht
82-3-5
Schwer
Wer hat die Kontrolle bei dieser Sexstellung?
82-1-0-Mann, Frau,Beide
Für welchen Verkehr ist diese Sexstellung am besten geeignet?
82-1-0-Geschlechtsverkehr,Oralverkehr,Analverkehr
21#0#lotusstellung#0