Sexstellungen.net

Gleichbeinige Stellung

Die Gleichbeinige Stellung gehört zu einer der ersten außergewöhnlichen Stellungen. Sie gehört zu den Ananga Ranga Positionen. Diese dienen der reinen Befriedigung und sehen malerisch gesehen nicht gerade schön aus, dennoch kann man bei der Stellung durchaus seinen Spaß haben. Bei dieser Stellung beglückt der Mann seine Partnerin von vorne, zumal es auch hier zwei Variationen gibt.
Die Gleichbeinige Stellung gehört zu den Ananga Ranga Stellungen
Der Mann kniet bei der Gleichbeinigen Stellung mit leicht gespreizten Beinen vor seiner Partnerin. Diese liegt mit angewinkelten Beinen bequem auf dem Rücken. Die Waden der Frau werden dann auf den Schultern des Mannes abgelegt, was auch eine stützende Wirkung für die Partnerin hat. Nun dringt der Mann tief in die Vagina ein und beginnt mit seinen mal langsamen, mal schnelleren Stößen. Wer hingegen noch ein bisschen mehr experimentieren möchte, kann zudem als Frau, auch den Po in die Luft schwingen und sich nur noch auf den Armen halten. Auch diese Variante bereitet Vergnügen, kann allerdings auch schnell sehr anstrengend werden. Viele Paare entscheiden sich da lieber für die liegende Position, denn hierbei kann man sich voll und ganz auf das Liebesspiel konzentrieren.
Tipp:
Die Gleichbeinige Stellung trumpft gleich mit zwei Möglichkeiten auf, wobei die liegende Variante aber meist für mehr Vergnügen sorgt, denn hier kann sich die Frau ganz auf die tiefen Stöße des Mannes konzentrieren, anstatt darauf zu achten, wie sie ihr Gleichgewicht hält.
Allgemeine Bewertung der Sexstellung
Flop
72-4-5
Top
Schwierigkeitsgrad der Sexstellung
Leicht
72-3-5
Schwer
Wer hat die Kontrolle bei dieser Sexstellung?
72-0-0-Mann, Frau,Beide
Für welchen Verkehr ist diese Sexstellung am besten geeignet?
72-0-0-Geschlechtsverkehr,Oralverkehr,Analverkehr
21#0#gleichbeinige-stellung#0