Sexstellungen.net

Fussangel

Die Fussangel ist eine Sexstellung aus dem Kamasutra, dennoch muss sich kein Partner verbiegen. Ganz im Gegenteil die meisten Liebenden, die, diese Position schon einmal ausprobiert haben, finden diese sogar äußerst bequem. So nimmt der Partner hier seine Liebste von hinten und kann zudem auch noch fest ihre runden Pobacken massieren.
Die Fussangel verspricht nicht nur Schmetterlinge im Bauch
Bei der Fussangel kniet der Mann leicht zur Seite geneigt auf dem Boden auf dem Bett. Mit einem Arm stützt er sich da auf dem Boden ab, um das Gleichgewicht besser halten zu können. Die Frau hingegen beugt sich hier nach vorne, den Kopf zwischen seinen Beinen und ihrem Po samt Vagina auf seinem Schoß. Nun darf der Mann in die feuchte Höhle eindringen. Während sie die Tiefe des Eindringens bestimmt und auch das Tempo vorgibt, darf er die Augen schließen und genießen. Zudem kann er aber auch mit seiner freien Hand für zusätzliche Erregung sorgen. Pobacken massieren oder aber auch den Busen kneten, finden nicht nur Männer enorm erregend, auch die Partnerin hat da gleich noch mehr Spaß am Sex.
Tipp:
Die Fussangel eignet sich auch Frauen mit Babybauch, zumal sie hier bestimmen, wie tief der Penis in sie eindringen darf.
Allgemeine Bewertung der Sexstellung
Flop
122-4-5
Top
Schwierigkeitsgrad der Sexstellung
Leicht
122-3-5
Schwer
Wer hat die Kontrolle bei dieser Sexstellung?
122-1-0-Mann, Frau,Beide
Für welchen Verkehr ist diese Sexstellung am besten geeignet?
122-1-0-Geschlechtsverkehr,Oralverkehr,Analverkehr
21#0#fussangel#0