Sexstellungen.net

Feuerrad

Das Feuerrad hört sich zwar ungemein gefährlich an, ist aber eigentlich ganz einfach zu handhaben. Diese Position dürfen ruhig auch Anfänger genießen, denn eigentlich ist diese Sexstellung einfacher, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Richtig wild geht es aber auch hier nicht zur Sache, wer es allerdings auch mal ein wenig sanfter mag, sollte diese Stellung ruhig einmal probieren.
Das Feuerrad eignet sich am besten für eine sanfte Nummer
Beim Feuerrad setzen sich Mann und Frau gegenüber aufs Bett, halten ihren Körper aber stets etwas seitlich. Anschließend umschlingt die Liebste den Oberkörper ihres Mannes mit den Beinen, mit den Händen hingegen stützt sie sich leicht nach hinten etwas ab. Nun umschlingt er mit seinen Beinen ihre Taille und dringt dabei in sie ein. Durch das leichte hin-und herbewegen, sorgt der Mann nun für schaukelnde Bewegungen. Zusätzlich kann er mit seinen Fingern ihre Klitoris massieren und so für noch mehr Schwung sorgen. Wilder Sex sieht da natürlich anders aus, für eine kleine Verschnaufpause zwischendurch kann aber auch diese Stellung für große Gefühle sorgen. Viele nutzen diese Position auch, als Vorspiel, bevor es dann richtig zur Sache geht.
Tipp:
Das Feuerrad muss nicht zwingend im Bett ausprobiert werden, auch auf dem Boden kann diese Stellung herrlich sein. So ist hier zwar kein wilder Ritt drin, aber dennoch genießen viele Paare diese Position stets ungemein.
Allgemeine Bewertung der Sexstellung
Flop
119-3-5
Top
Schwierigkeitsgrad der Sexstellung
Leicht
119-1-5
Schwer
Wer hat die Kontrolle bei dieser Sexstellung?
119-2-0-Mann, Frau,Beide
Für welchen Verkehr ist diese Sexstellung am besten geeignet?
119-1-0-Geschlechtsverkehr,Oralverkehr,Analverkehr
21#0#feuerrad#0